Utopisches Mindset, lineares Mindset

Utopisches Mindset

Lineares Mindset

Das vorherrschende Mindset unserer Zeit ist das lineare Mindset. Das lineare Mindset ist eine Perspektive und eine innere Haltung, die auf der Annahme basiert, dass alles auf der Welt berechenbar und kontrollierbar ist. Es gibt klare lineare Kausalitäten von Ursache und Wirkung. Die Art wie Zukunft betrachtet wird, basiert auf bisherigen Erlebnissen der Vergangenheit und orientiert sich an Pragmatismus und rationaler Logik.

Merkmale des linearen Mindsets:

  • Zusammenhänge gelten als linear und eindeutig kausal.
  • Systeme und Probleme werden separiert betrachtet.
  • Vernetzte, komplexe Zusammenhänge werden nicht erfasst und ohne Kenntnis der Wechselwirkungen beurteilt.
  • Nur Bekanntes wird wahrgenommen und bei Planungen und Prognosen einbezogen.
  • Veränderungen werden als verunsichernd empfunden und tendenziell abgewehrt.
  • Es herrscht eine Haltung vor von „Die Dinge sind, wie sie sind.“ und “There is no alternative.” (TINA)
  • Herausforderungen fühlen sich unangenehm an. Beispiele für lineares Denken: Businesspläne, Gesetze und Verordnungen.

Lineare Denkweisen sind heute zunehmend problematisch. Sie sind nicht mehr in der Lage, der enormen Komplexität der Welt des 21. Jahrhunderts und der hohen Zukunftsoffenheit angesichts der zahlreichen neuen und krisenhaften Herausforderungen gerecht zu werden. Wir brauchen neue Denkweisen, die dynamischer, offener, ganzheitlicher und kreativer sind und die mentalen Käfige, die durch Pfadabhängigkeiten entstanden sind, durchbrechen können. Das lineare Mindset limitiert unseren Blick auf die Dinge und erschwert es insbesondere, neue positive Zukunftsbilder zu entwickeln.

Dennoch hat das lineare Denken seine Berechtigung und seinen Wert. Es geht nicht darum, es mit einem neuen, zeitgemäßen Mindset zu ersetzen, sondern verschiedene Mindsets zu integrieren und auf passende Weise situationsbezogen anzuwenden.

Utopisches Mindset

Das utopische Mindset ist eine Perspektive und innere Haltung, aus der heraus Zukunftspotenziale sichtbar und neue Gestaltungsspielräume eröffnet werden können. An die Stelle einer vermeintlichen Alternativlosigkeit („There is no alternative.“) treten Offenheit für Neues, Inspiration und angeregte Kreativität.

Merkmale des utopischen Mindsets:

  • Ganzheitliches, vernetztes, systemisches Denken.
  • Mentale, emotionale und körperliche Offenheit für Neues.
  • Eine bewusst gewählte, positive und potenzialorientierte Sicht auf die Welt.
  • Betrachtung von Herausforderungen als Chancen.
  • Freude, die Dinge anzupacken und die Zukunft aktiv zu gestalten.
  • Fokus auf das, was erreicht werden soll (Lösungsorientierung).

Das lineare Mindset wird dadurch „geweitet“, sodass neue Perspektiven auf die Wirklichkeit, auf Probleme und Herausforderungen gewonnen werden können. Im utopischen Mindset können alte Denkmuster und -gewohnheiten für einen Moment beiseitegelegt und Raum für die zahlreichen Handlungsmöglichkeiten und enormen Zukunftspotenziale der Gegenwart geschaffen werden.

Vertiefende Elemente des utopischen Mindsets sind im 3-Ebenen-Modell , der Ebenenharmonie und Pfadharmonie beschrieben. Durch Übungen wie Utopian Charge oder Kollegiales utopisches Aufladen kann es aktiv trainiert werden.

Anschließende Methoden & vertiefendes Wissen

Utopien & Real­utopien
Mächtige Werkzeuge für den Wandel
Konzept
Utopian Charge
Schnelle Entwicklung von Ideen
5 - 10 Min.
|
2 - ∞ P.
Methode
Schön, dass Du schon wieder da bist!
Du hast Dir die Medaille für Visionskraft verdient

Kontakt zu uns

Feedback

Du hast Wünsche, Feedback oder Anregungen für uns? Dann schick uns eine Nachricht an:  infothek@realutopien.de

Reinventing Society e.V.
Am Pelsland 43
15566 Schöneiche bei Berlin
Deutschland

Einreichen

Wenn Du Deine eigenen utopischen Grafiken einreichen willst, ist das hier möglich:

Kontaktformular