Ebenenharmonie

Akkorde komponieren

Ebenenharmonie bedeutet, dass Werte und Prinzipien einer gesellschaftlichen Utopie auch auf den Ebenen Individuum und Organisationen repräsentiert sind. Zusammen stellen sie dann ein stimmiges Gesamtbild dar. Beispielsweise braucht eine Gesellschaftsutopie einer starken Demokratie konsequenterweise demokratische Organisationen und Menschen mit demokratischen Überzeugungen.

Zum Vergleich kann man sich einen musikalischen Akkord vorstellen. Dieser kann wohlig klingen und fügt sich in das gesamte Musikstück ein. Bei der Ebenenharmonie geht es ebenfalls darum, einen stimmigen Gesamtakkord über die Ebenen hinweg zu kreieren. Ein Kernelement der Ebenenharmonie ist dabei das 3-Ebenen-Modell. Dieses geht davon aus, dass gesellschaftliche Transformation parallel auf den drei Ebenen Individuum, Organisation und Gesellschaft geschehen sollte. Ebenenharmonie beschreibt darauf aufbauend das Abstimmen der Herangehensweisen über die drei Ebenen hinweg.

Drei-Ebenen-Grafik

Kraftvolle Utopien durch Ebenenharmonie

Utopien erzählen Geschichten wünschenswerter Gesellschaften. Dahinter werden bestimmte Logiken und Funktionsweisen dieser Gesellschaften erkennbar, auch wenn diese nicht explizit benannt werden. Das könnte etwa ein Menschenbild sein, in dem davon ausgegangen wird, dass Menschen gerne zum allgemeinen Wohl beitragen, wenn sie die Möglichkeit dazu haben.

Damit Utopien überzeugen und kraftvolle Zielbilder darstellen, sollten sie über alle Ebenen (Gesellschaft, Organisation, Individuum) hinweg schlüssig sein. Bergen sie innere Widersprüche, verlieren sie an Überzeugungskraft.

Beispiel

Eine Utopie wirkt nicht harmonisch, in der sich Menschen einerseits viel mit persönlicher Entwicklung, Meditation und tiefen menschlichen Beziehungen beschäftigen, der Klimawandel, soziale Ungleichheit und Armut andererseits ausschließlich durch technische Ansätze gelöst werden sollen und die Transformation von Menschen für die Lösung außen vor bleibt.

Hier wären Ansätze schlüssiger, die z. B. (zusätzlich) auf gesamtgesellschaftliche Verantwortung füreinander, Mitgefühl in Institutionen und Tiefenökologie setzen. Es gilt also, die dahinter liegenden Werte und Prinzipien einer Utopie herauszuarbeiten und kreativ auf allen Ebenen anzuwenden.

Eine Variante dieses Vorgehens wird in der Methode Utopische Insel deutlich.

Bedeutung für das eigene Wirken

Ob individuell oder organisational, ein Blick auf die Ebenenharmonie des eigenen Ansatzes lohnt sich. Angenommen eine gemeinnützige Organisation setzt auf respektvolle und ermächtigende Unterstützung von Personen in Armut, hat aber selbst eine Organisationskultur, in der die Menschen sich misstrauisch begegnen und hinter dem Rücken übereinander herziehen.

Mit dem Modell der Ebenenharmonie kann sich die Organisation fragen, ob sie ihre Werte, die sie in die Gesellschaft bringen möchte auch in ihrem Inneren lebt und darauf aufbauend überlegen, wie sie diese Werte in die eigene Kultur übersetzen kann. Hat sie es noch nicht getan, kann die gemeinsame Formulierung einer Gesellschaftsutopie der Organisation Orientierung bieten. So kann sie sich zu einer kraftvolleren und kohärenten Gestalterin in der Gesellschaft entwickeln.

Ein passender Baustein kann außerdem ein Blick auf die Pfadharmonie sein.

Anschließende Methoden & vertiefendes Wissen

Utopische Insel
Erschaffen einer kleinen utopischen Gesellschaft
90 - 120 Min.
|
1 - ∞ P.
Methode
Pfad­harmonie
Die Utopie im Gehen verwirklichen
Konzept
Utopisches Mindset, lineares Mindset
Mit neuem Blick auf die Welt schauen
Konzept
3-Ebenen-Modell
Durchgehend wirksame Transformation
Konzept
Schön, dass Du schon wieder da bist!
Du hast Dir die Medaille für Visionskraft verdient

Kontakt zu uns

Feedback

Du hast Wünsche, Feedback oder Anregungen für uns? Dann schick uns eine Nachricht an:  infothek@realutopien.de

Reinventing Society e.V.
Am Pelsland 43
15566 Schöneiche bei Berlin
Deutschland

Einreichen

Wenn Du Deine eigenen utopischen Grafiken einreichen willst, ist das hier möglich:

Kontaktformular